Durch steigende Energiekosten ist es in der heutigen Zeit wichtig, effizient  und neutral beraten zu werden und somit besonders in den kalten  Jahreszeiten Energie zu sparen und somit auch die Umwelt zu schützen. Aber auch im Sommer kann man Energiesparen. Hierzu zählen dann die Haushaltsgeräte, Lampen etc. Hier steckt häufig verstecktem Einsparpotenzial. Wenn Sie modernisieren wollen und hierfür KfW-Fördermittel beantragen möchten, so sind wir Ihnen hierfür gerne behilflich und erstellen Ihnen hierzu einen Sanierungsplan oder füllen Ihnen die benötigten Unterlagen aus. Dies ist natürlich aufwendig und somit mit höheren Kosten verbunden. Diese können aber auch mittels KfW-Fördermittel gefördert werden.

Seit der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 müssen Hauseigentümer bei  Neuvermietung oder Verkauf der Wohnung oder des Hauses einen  bedarfsorientierten Energieausweis vorweisen. Bei einem Objekt ab 5 Wohneinheiten ist auch ein verbrauchsorientierter Energieausweis möglich.
 
Meine Angebote hierzu:

  • Erstellen eines verbrauchs- oder bedarfsorientierten Energieausweises
  • KfW-Fördermittelberatung und Beantragung
  • Baubegleitung bei Modernisierungsmaßnahmen
  • Erkennung der Gebäudeschwachstellen
  • Erkennen von Einsparpotenzial rund ums Haus
  • Erstellung eines Gebäudesanierungsplanes
  • thermographische Gebäudeerfassung
  • neutrale Energieberatung

Preise:

  • verbrauchsorientierter Energieausweis ab 60,00 EUR brutto
  • bedarfsorientierter Energieausweis ab 357,00 EUR brutto
  • bedarfsorientierter Energieausweis ohne Vorlage von Baubeschreibung, Bauzeichnung etc. ab 477,00 EUR brutto
  • Thermographie ab 70,00 EUR brutto
  • KfW-Fördermittelberatung und Beantragung inkl. bedarfsorientierten Energieausweis ab 600,00 EUR brutto
  • Erstellen eines Gebäudesanierungsplanes ab 500,00 EUR brutto

Gerne erstellen wir Ihnen zur benötigten Dienstleistung ein unverbindliches Angebot.